Der Zigarrenclub

 

Eine Zigarre am Morgen vertreibt Kummer und Sorgen!
Jeden Samstag von 10:00 - 14:00 Uhr -
Wir sind eine kleine Runde, die auf der Suche nach weiteren Zigarreninteressierten ist.
Egal ob Neuling oder mit Fachwissen, jeder ist Willkommen.
 
Die Zigarren können bei uns im Laden erworben und anschließend in unserem gemütlichen Raucherraum genossen werden.
 Gerne können Sie auch einen Whiskey oder Rum zur Zigarre probieren. Wir freuen uns auf Sie.
Mindestalter 18 Jahre 

Ausflug zum Zigarrenworkshop nach Dresden + Zwischenstopp in der Zigarrenlounge des 5* Hotels Bülow Palais Dresden

Bevor es zum Zigarrenworkshop ging,  haben wir einen Zwischenstopp in der Zigarrenlounge
 des 5* Hotels Bülow Palais gemacht. 

Die Lounge ist bequem und das Personal sehr nett. 
Zur Zigarre gab es Cocktails und Champagner.

Auf den folgenden Seiten wird kurz der Verlauf unseres Zigarrenworkshops beschrieben.
Lazaro der Gründer und Guide es Workshops hat uns seine Geschichte und Werdegang erzählt. Wer mehr erfahren möchte kann gerne die Homepage der Zigarrenmanufaktur Dresden besuchen und einen Workshop buchen.
.

Die Einlageblätter werden vorab sortiert.
Insgesamt benötigt man 5 Tabakblätter pro Zigarre
Deckblatt, Umblatt, Seco, Ligero und Volado.
Jedes einzelne Blatt hat seine Funktion sowie eine andere Stärke und Textur.

Die Einlage besteht aus den Blättern Seco, Ligero und Volado.
 Die Der Strunk der Tabakblätter wird entfernt, dadurch entsteht später ein besserer Zug

Die Tabakblätter werden gefächert um mehr Kanäle für die Luft zu bilden.
Je nachdem wie die Einlage kombiniert wird kann man das Aroma und die Stärke variieren.
In der Mitte wird das kräftigste Blatt verwendet und ringsum die milden. 
Dies ermöglicht einen gleichmäßigen Abbrand.

Die Einlage wird in das Umblatt gewickelt.
Es entsteht die sogenannte "Puppe". Diese wird im Anschluss 30 Minuten in einer Zigarrenpresse gepresst.

Das Deckblatt wird in Form geschnitten um die Puppe zur fertigen Zigarre zu rollen.

Ist die Zigarre fertig gerollt, wird sie sauber abgeschnitten.
 Fertig ist die eigene Zigarre.

Zum Abschluss des Tages wurde die Zigarre natürlich auch geraucht.
Fazit:
Der Geschmack einer selbstgedrehten Zigarre ist unvergleichbar.  
Mild mit frischen nussigen Aromen.
Der Abbrand und das Zugverhalten waren perfekt.